Station 3

Die 3. Station bildete die Trinitatiskirche Stettin, in der nach einem Mittagessen um 14:30 Uhr der Festgottesdienst gefeiert wurde. Er begann mit einer Musik der Bläser zum Eingang und mit einer Begrüßung durch Pastorin Christa Hunziger und Ksiądz Slawomir Sikora.

Nach der üblichen liturgischen Eröffnung wurden zunächst

  • das Gebet von Psalm 1 Polnisch und Deutsch im Wechsel gesprochen und nach einer Hinführung
  • das Beichtgebet gleichzeitig in beiden Sprachen von allen gelesen.

Die auf Polnisch gestellten Beichtfragen mit dem anschließenden Wort der Vergebung und Ermutigung wurden gemeinsam auf Latein mit dem mehrfachen Liedruf „Laudate omnes gentes“ abgeschlossen.

Die nächsten 20 Minuten gehörten ganz den mitwirkenden Jugendlichen aus Brüssow, Penkun und Szczecin: Nach der polnischen Lesung von Markus 2, 1 – 12  gab es zu dem gelesenen Text zunächst

  • eine „historische“ Pantomime  und nach dem o. g. Liedruf
  • eine „aktuelle“ Pantomime, der ebenfalls der o. g. Liedruf folgte.

Nach dem gleichzeitig polnnisch und deutsch gesprochenen Nizänischem Glaubesbekenntis und dem gemeinsam in beiden Sprachen gesungenen polnischen Lied „Unfriede herrscht auf der Erde“ folgten

  • die Predigt zu Markus 2, 1 – 12  von Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt und
  • eine Laudatio von Bischof Waldemar Pytel.

Das nach der Ev.- Augsburgischen Ordnung gehaltene  Abendmahl wurde zum Abschluss dieses Festtages gefeiert, der mit dem gemeinsamen Lied „Verleih und Frieden“, dem Segen und einer Musik der Bläser als Ausklang endete.
 

IMG_n8172cps

Pastorin Christa Hunziger und Ksiadz Slawomir Sikora begrüßen als Liturgen die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienst

IMG_n8253cps

Die in Neu-Rosow und am Festgottesdienst beteiligten Jugendlichen und Kinder mit Pastor Matthias Stuve und Pastor Bernhard Riedel sowie dem Theologen-Ehepaar Izabela & Sławomir Sikora, den Initiatoren für die Gottesdienstgestaltung
(1. Reihe ganz links bzw. ganz rechts)

Alle Fotos der Stationen  2 und 3 sind von Dr. Michal Kułik