Ostergottesdienst

nachdem der Kirchtum von einer Flak abgeschossen wurde.
Ein trauriges Kapitel begann, von dem die heutigen Kirchturmreste noch Zeugnis ablegen.

Doch heute zeigen die Rosower ein großes Interesse durch eine rege Teilnahme am Ostergottesdienst.

Ausgestaltet  wird dieser Gottesdienst mit einer Ausstellung durch Werke der Künstlerin Ludmilla Schiwinska und Herrn Vladomir Preiss aus Stargard. Gezeigt werden unterschiedliche Ansichten von Landschaften und Städten. Beeindruckend hierbei ist die Manhatten Silhouette vor und nach dem 11. September 2001.

Darüber hinaus zeigt die Jugendgruppe Rosow ihre Werke, die Sie unter Anleitung von Frau Petra Apel angefertigt hat

Darauf haben viele Rosower Christen gewartet. Nach ca. 35 Jahren wurde in der Kirche in Rosow wieder ein Gottesdienst abgehalten. Der Höhepunkt dieses Gottedienstes war gleichsam die Taufe von drei Täuflingen, Eltern und ihrem Kind. 

Paster Warnkross erinnerte an diesem denkwürdigen Tag, der nicht von der Geschichte dieser Kirche getrennt gesehen werden darf.

An diesem 20. April eröffneten die russischen Streitmächte ihre Offensive über die Oder gegen Deutschland, bei der 4 Brückenschläge über die Oder eingerichtet wurden. Rosow stand unter Beschuss.  Nach Aussagen von Zeitzeugen stand drei Tage später die Kirche in Flammen,